Wir unterstützen und begleiten jeden Einzelnen beim Erwerb von zukunftsorientierten MINT Kompetenzen.

 

Dabei verfolgen wir folgende Leitziele:

Wir fördern die Entwicklung jedes Einzelnen zu einem selbstbewussten und selbstständigen Menschen und ermöglichen damit eine Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen.

Wir erziehen auf der Basis eines gemeinsamen Wertekanons zu gegenseitigem Respekt und Verlässlichkeit, um jedem Mitglied der Schulgemeinde größtmögliche Entfaltungsmöglichkeiten zu geben.

Wir fördern alle Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen Entwicklung zur Ausbildung einer besonderen Persönlichkeit.

Wir erziehen unserer Schülerinnen und Schüler zu einem verantwortungsbewussten und gesunden Umgang mit sich selbst und ihrem gesellschaftlichen Umfeld.

Wir erziehen unsere Schülerinnen und Schüler zu reflektierenden Menschen mit Durchhaltevermögen und Disziplin.

Wir beraten verständnisvoll und unterstützend bei persönlichen und sozialen Problemen und vermitteln professionelle Unterstützungsangebote.

Wir erziehen zu einem respektvollen und verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt und den natürlichen Ressourcen.

Wir fördern zur Erreichung der Erziehungsziele die Unterstützung unserer erzieherischen Arbeit durch engen Kontakt zwischen Lehrkräften und Eltern.

Wir erziehen aus Überzeugung unsere Schülerinnen und Schüler zu sozialer Verantwortung und Sensibilisierung für die globalen Unterschiede.

Wir bereiten die Schülerinnen und Schüler für einen exzellenten Übergang von der Schule in das Berufsleben systematisch auf den beruflichen Alltag vor.

Wir erziehen gemeinsam zu Zivilcourage und zu Toleranz gegenüber fremden Kulturen und wenden uns strikt gegen jede Form von Ausgrenzung und Rassismus.

 

So setzen wird diese Leitziele konkret um (Qualitätsstandards):

Alle Schülerinnen und Schüler durchlaufen in der Orientierungsstufe das Programm Lions Quest.

Alle Klassen haben die Möglichkeit, wichtige Angelegenheiten mithilfe eines Klassenrates zu regeln.

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen in der Orientierungsstufe an einer mehrtägigen Fahrt mit dem Schwerpunkt des sozialen Lernens teil.

Alle Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, in den demokratischen Gremien der Schule mitzuarbeiten (z.B. der Vertretung der Schülerin und Schüler).

Alle Klassen haben die Möglichkeit an regelmäßigen Projekten zur Gesundheitserziehung teilzunehmen.

Alle Mitglieder der Schulgemeinde halten sich an die gemeinsamen Vereinbarungen in der Schulordnung. Dabei haben alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an der regelmäßigen Aktualisierung der Vereinbarung mitzuarbeiten.

Jede Schülerin und jeder Schüler führt verpflichtende Berufspraktika durch.

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen an Veranstaltungen zur Drogenprävention teil.

Jede Schülerin und jeder Schüler hat die Möglichkeit, an sozialen Projekten teilzunehmen (z.B. Schulsanitätsdienst, Patenschaften).

Alle Heranwachsenden bekommen die Gelegenheit, an Angeboten teilzunehmen, die sie bei der Entwicklung eines sicheren Auftretens unterstützen.

Alle Schülerinnen und Schüler profitieren von dem Streitschlichterprogramm am GRASHOF GYMNASIUM, welches von dafür ausgebildete Schülerinnen und Schüler angeboten wird.

Jede Schülerin und jeder Schüler trägt zu einem guten Schulklima bei, indem Sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden.

Alle Schülerinnen und Schüler nehmen in der Mittel- und der Oberstufe an mehrtägigen Fahrten teil, die unter verschiedenen Schwerpunkten stattfinden (z.B. Umwelterziehung, Förderung kultureller Kompetenz).

Zum Seitenanfang