Im Rahmen des Unterrichtsthemas „Beethoven“ fuhr der Musikkurs der 12. Klasse am Montag, den 3. September nach Bonn, um das Geburtshaus des Komponisten, das Beethovenhaus, zu besichtigen.

     

Nach einer spannenden, wenn auch etwas langen, aber dafür detailreichen Führung, schauten wir uns den Kammermusiksaal an. Das Museum war sehr interessant und informativ. Wir konnten ein Hörrohr, wie von Beethoven, ausprobieren, das Fortschreiten seiner Taubheit mit Audiodateien nachvollziehen und sein original erhaltenes Geburtszimmer besichtigen. Danach gab es eine kurze und aufschlussreiche Stadtführung an Orte, die mit Beethoven zu tun haben, die von zwei Schülerinnen vorbereitet worden war. Dabei konnten wir das Taufbecken von Beethoven, die Schule, an der er unterrichtet wurde, sowie seine Statue auf dem Münsterplatz sehen. Nachdem wir die Bonner Universität besichtigt haben, die früher ein Residenzschloss war, in dem Beethoven musizierte, beendeten wir den Ausflug mit einem gemeinsamen Essen bei dem Restaurant Vapiano. Danach konnten wir noch die Stadt unsicher machen, bevor wir wieder die Heimreise antraten. Der Ausflug hat unser Vorwissen weiter gefestigt und noch einen näheren Einblick in Beethovens Persönlichkeit und sein Leben verschafft.

Zum Seitenanfang