Am Mittwoch, den 15.6.2016 laden wir euch, liebe Kinder der neuen 5. Klassen zuammen mit euren Eltern, herzlich zum Kennenlerntag ins Grashof Gymnasium ein.

Ein ganzer Nachmittag für eine entspannte erste Begegnung mit euren Klassenlehrerteams und euren Klassenpaten und zum Entdecken eurer neuen Schule!

Das Ende der Osterferien war dieses Jahr deutlich leichter hinzunehmen, denn schon eine Woche später erwartete uns, die Italiener und Lateiner des 10. Jahrgangs, eine viertägige Reise nach Rom.

Freitagmorgen starteten wir, kamen gut und ohne jegliche Reisekomplikationen an und trafen uns schon eine halbe Stunde nach Ankunft wieder vor dem Hotel, denn der erste Programmpunkt stand an; zu Fuß ging es zum Piazza del Popolo, auf dem nach einer kurzen Pause, in der wir zu Mittag essen konnten, unsere Führung durch die Stadt startete. Ich hoffe keiner erwartet hier, dass ich alle Inhalte dieser vier Tage, insbesondere der Führungen wiedergeben kann, denn dieser Erwartung würde ich auf Grund der Informationsfülle nicht gerecht werden. Dennoch habe ich – und das geht denke ich einigen von uns so – viele lohnenswerten Eindrücke und Erfahrungen mitgenommen, die ich so schnell nicht vergessen werde. Vor allem am Freitag haben wir viele Straßen und Plätze Roms gesehen, das Pantheon und den Ara pacis besichtigt und viel über die Stadt im Allgemeinen gelernt. Am Abend endete unsere Führung am Campo di Fiori und wir widmeten uns dankbar, hungrig und erschöpft den vielen Restaurants, die um den Platz herum verteilt waren, um das italienische Essen zu genießen.

Das Team 4 kaufen ein GmbH gewinnt Schulentscheid und vertritt das Grashof Gymnasium beim Regionalentscheid NRW Süd in Bonn

Essen, 2.5.2016– Donata Hörr (16), Christian Sieksmeier (16), Matthes Busch (16) und Marc König (17) aus der Jahrgangsstufe 11 präsentierten beim Schulentscheid von business@school ihre Geschäftsidee 4 kaufen ein – ein Lieferservice für Senioren - und konnten die Wirtschaftsjury von ihrer Idee überzeugen. Damit ziehen die vier SchülerInnen in das Regionalfinale ein und vertreten das Grashof Gymnasium am 19. Mai 2016 in Bonn.

Am Wochenende vom 29.4. bis 1.5.2016 haben wir, der 11er Sportkurs von Frau Tewes, die Ausbildung zum Rettungsschwimmer gemacht und das Rettungsschwimmabzeichen Silber erhalten. Schon wochenlang haben wir uns im Sportunterricht auf dieses Wochenende vorbereitet.

Freitag ging es mit der Theorie los. Wir durften alle nach der LK-Klausur nach Hause und haben uns dann frisch gestärkt in der DLRG-Rettungsstation in Heisingen getroffen. Nach einer ausführlichen PowerPoint Präsentation und sehr hilfreichen Tipps wie „Poolboys können zur Not auch als Rettung dienen“ und „Da ist auch immer ein Rasiermesser vorhanden. Manche Männer sind ja behaart wie Bären, sonst stinkt es nachher“ unseres Leiters Helmuts durften wir an Gummipuppen die Herz-Lungen-Wiederbelebung üben, schließlich brauchen wir diese noch am Sonntag in der Praxis. Am Ende waren alle gespannt und auch ein bisschen nervös, was sie am nächsten Tag erwarten würde.

Wir freuen uns auf die Schüler vom Pius X-College aus Bladel, die vom 10.5 bis 13.5.2016 bei uns zu Besuch sein werden. Auch in diesem Jahr findet wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm statt, welches es unseren Gästen ermöglicht Essen näher kennenzulernen und welches ebenso den kulturellen Austausach zwischen den Schülern beider Schulen fördert.

Hier das Programm des Austauschs

Vor 50 Jahren bestanden diese 21 Schülerinnen (s. Foto) am ehemals "Mädchengymnasium Essen-Bredeney" genannten Grashof-Gymnasium das Abitur.

Zur mündlichen Prüfung war das schwarze Kostüm Pflicht. Alle Schülerinnen hatten sich im Aufenthaltsraum aufzuhalten, und wenn während dieser 1 1/2 Tage die Tür aufging, wusste keine, wer als nächste zu welcher Prüfung gerufen wurde. Es konnte jedes Oberprima-Fach geprüft werden, eine Prüfung war Minimum, manche wurden auch zweimal aufgerufen. Nach der Vorbereitungszeit in einem gesonderten Raum fand die Prüfung im Lehrerzimmer in Anwesenheit des gesamten Lehrkörpers statt. Nur zu diesem einen besonderen Anlass durfte eine Schülerin 1966 das Lehrerzimmer betreten! Man kann sich vorstellen, was für ein Gefühl das war.
Trotzdem haben es in dieser Klasse alle geschafft. Und nach so vielen Jahren möchten doch die meisten noch einmal die Schule besuchen...
 

Da staunten die Klassen 7 a und 7 b nicht schlecht, als sie beim Konzertgang zur Philharmonie Essen am 29.04.2016 mit ihrer Musiklehrerin Frau Mecking und dem Klassenlehrer Herrn Keller im moderierten Jugendkonzert erfuhren, dass auch schon Johannes Brahms beim Kollegen Joseph Haydn „geklaut“ hat! So sind Brahms‘ "Haydn-Variationen" für Orchester über ein Thema von Joseph Haydn, op. 56a entstanden und „covern“ quasi acht Mal eine einzige musikalische Idee!

Im Rahmen der Unterrichtsreihe „concertare: wetteifern oder zusammenwirken? – Ein erster Zugang zu den Prinzipien des Konzertierens im Zeitalter des Barock bis heute“ wurde vorher im Musikunterricht auch über Essens Konzertsaal, den Alfried Krupp Sall in der Philharmonie, und seine besondere Akustik gesprochen. So konnten die Schülerinnen und Schüler sich heute vor Ort überzeugen lassen und bestaunten nicht nur das Schallsegel.

ACHTUNG!! ÄNDERUNG: Der Plan für die mündlichen Prüfungen hat sich aufgrund einer Verschiebung an der Goetheschule noch einmal leicht geändert. Die Termine für die mündlichen Abiturprüfungen in diesem Jahr stehen fest. Die Termine können unter dem Menüpunkt "Oberstufe" für registrierte und angemeldete Nutzer unserer Seite eingesehen werden (zunächst auf "Oberstufe "Allgemeine Informationen" klicken, dann wird der Menüpunkt in der linken Menüleiste sichtbar).

Vom 2. Mai 2015 an wird – wie bereits an den meisten Essener Gymnasien – auch am Schulstandort Bredeney eine Seiteneinsteigerklasse eingerichtet. Wir erwarten 18 Kinder zwischen 11 und 15 Jahren aus unterschiedlichen Nationen mit den Muttersprachen Arabisch und Dari.

Neben dem schwerpunktmäßigen Unterricht in Deutsch als Zweitsprache werden auch Fächer wie Mathematik, Sport, Kunst und Musik auf dem Plan stehen. Ziel dieser Seiteneinsteigerklassen ist es,  die Kinder so zu fördern, dass sie nach (spätestens) zwei Jahren in Regelklassen der unterschiedlichsten Schulformen wechseln können.

Zum Seitenanfang