Menü

Warum den bilingualen Zug wählen?

Englisch kommt als internationaler Verkehrssprache eine stetig wachsende Bedeutung in Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft zu.

Ohne sehr gute Englischkenntnisse ist ein Studium kaum noch möglich. In vielen Berufen werden erweiterte Englischkenntnisse vorausgesetzt und sind von entscheidendem Vorteil.

Die vertiefte Beschäftigung mit dem englischen Sprachraum leistet einen wesentlichen Beitrag zur Förderung des interkulturellen Lernens.

 

Wie sind unsere bisherigen Erfahrungen mit dem bilingualen Zug?

Seit Beginn des Schuljahres 1995/96 unterrichten wir erfolgreich im bilingualen Zug. Am Ende der Erprobungsstufe (Klasse 6) zeigt sich schon ein deutlicher Vorsprung der bilingualen Klassen im Fach Englisch. Der allgemeine Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler in ihren anderen Fächern ist vergleichbar.

Im bilingualen Sachfachunterricht (ab Klasse 7) wird auch fachlich das allgemeine Niveau erreicht, darüber hinaus stellen wir in sprachlicher Hinsicht aber eine wesentlich größere Kompetenz im Lesen, Schreiben, Sprechen und Verstehen fest.

In 2004 haben die ersten Schülerinnen und Schüler unseres bilingualen Zuges erfolgreich ihr Abitur abgelegt.

 

Was ist bei der Entscheidung für den bilingualen Zug zu bedenken?

Auch in den bilingualen Klassen werden keine besonderen Vorkenntnisse in Englisch erwartet. Freude am Englischunterricht der Grundschule sollte Ihr Kind jedoch gezeigt haben.

Gute Leistungen im Fach Deutsch sowie deutliches Interesse am Sachkundeunterricht in der Grundschule haben sich als eine ideale Voraussetzung für den erfolgreichen Besuch des bilingualen Zuges erwiesen.

Die erhöhte Wochenstundenzahl im Fach Englisch in den Klassen 5 und 6 erfordert eine erhöhte Leistungsbereitschaft und Konzentrationsfähigkeit.

Der erweiterte Englischunterricht in den Jahrgangsstufen 5 und 6 dient der Vorbereitung auf die sprachlichen Anforderungen des bilingualen Sachfachunterrichts ab Jahrgangsstufe 7. Er ist kein zusätzlicher Förderunterricht im Fach Englisch.

Der bilinguale Bildungsgang steht grundsätzlich offen für alle Schülerinnen und Schülern, die die Eignung für das Gymnasium haben und umfasstzunächst die Klassen bis zum Abitur. Sollte jedoch ein Wechsel in eine Regelklasse notwendig werden oder gewünscht werden, entstehen keine Probleme, da die Anzahl der Wochenstunden und die Unterrichtsinhalte in den nicht bilingual unterrichteten Fächern in allen Klassen einer Jahrgangsstufe gleich sind.

Das Angebot der übrigen Fremdsprachen an unserer Schule bleibt für Schüler des bilingualen Zuges unverändert. Ab Schuljahr 2006/2007 muss sich jeder Schüler der Jahrgangsstufe 6 für Französisch oder Latein entscheiden. Später kann dann die jeweils andere Sprache hinzugewählt werden. Darüber hinaus besteht in der Sekundarstufe II dann die Möglichkeit, Italienisch oder Spanisch als neueinsetzende Fremdsprache zu wählen. Schüler des bilingualen Zuges erhalten zum Abiturzeugnis ein Zertifikat, welches ihnen ihre Zusatzqualifikation bestätigt.

 

Wie sieht der bilinguale Sachfachunterricht aus?

Sprache

In den bilingualen Sachfächern werden die Themen weitgehend in englischer Sprache erarbeitet. Wir legen jedoch stets besonderen Wert darauf, dass die Schüler neben der englischen auch die deutsche Fachterminologie erlernen, damit sie auch in ihrer Muttersprache sach- und fachgerecht kommunizieren können. Deshalb sind Phasen der Verwendung der deutschen Sprache unumgänglich.

Arbeitsmaterial

Grundlage des bilingualen Sachfachunterrichts sind zum Teil Schulbücher aus Großbritannien. Daneben werden spezielle Arbeitshefte für den bilingualen Sachfachunterricht von deutschen Verlagen eingesetzt. Das deutschsprachige Lehrwerk wird auch bilingualen Klassen zur Verfügung gestellt. Ein großer Teil des Arbeitsmaterials wird jedoch vom Fachlehrer selbst erstellt.

Lehrer

Bilinguale Sachfachlehrer sind reguläre Englischlehrer, die auch ihr zweites Fach nun in englischer Sprache unterrichten. Sie sind landesweit in Netzwerken verbunden, nehmen regelmäßig an Fortbildungsveranstaltungen teil und tauschen ihre Erfahrungen aus.

Leistungsbewertung

Für die Leistungsbewertung im bilingualen Sachfach sind die fachlichen Leistungen entscheidend. Analog zur Leistungsbewertung im deutschsprachigen Sachfachunterricht ist jedoch auch im bilingualen Sachfachunterricht die angemessene Verwendung der englischen Fachsprache ein Teil der sachfachlichen Leistungsbewertung.

 

Weiterführende Informationen finden Sie in unserem Flyer zur Bilingualität am GRASHOF GYMNASIUM.

Zum Seitenanfang