Menü

Wer berät am GRASHOF GYMNASIUM?

Grundsätzlich nehmen alle Lehrerinnen und Lehrer am GRASHOF GYMNASIUM die von Schülerinnen und Schüler sowie ihre Erziehungsberechtigten an sie herangetragenen Beratungsaufgaben wahr. Die Beratungslehrer/-in versteht sich dabei als Teil eines umfassenden Beratungsnetzwerkes für Ratsuchende an der Schule. Dieses umfasst die Klassenlehrer und Klassenlehrerinnen, die Fachlehrer und Fachlehrerinnen, die Unter-, Mittel- und Oberstufenkoordinatoren und -koordinatorinnen und die SV-Lehrerinnen sowie die Beratungslehrerin.

 

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:

Beratung

Herr von der Bey

Erprobungsstufe

Frau Rasmus

Mittelstufe

Frau Bielefeld

Oberstufe Frau Thunig

 

Wer wird beraten?

Das Beratungsangebot richtet sich an alle Schülerinnen und Schüler, Erziehungsberechtigte sowie Lehrer und Lehrerinnen.

Grundsätze und -ziele im Beratungsprozess:

Freiwilligkeit und Offenheit

Hilfe zur Selbsthilfe durch Stärkung der Selbstreflektionsfähigkeit und Problemlösekompetenz

systemische Problemlösung (durch Einbeziehung des gesamten sozialen Umfeldes des Ratsuchenden)

einvernehmliche Problemlösung

direkte und indirekte Förderung von Selbstständigkeit, Verantwortungsbewußtsein, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, kritische Reflexion und Kommunikationsfähigkeit

Beitrag zu einem vertrauensvoll-offenen und respektvoll-toleranten Schulklima.

 

Worauf bezieht sich die Beratung?

Die Beratung durch das Beratungsnetzwerk versteht sich als Beratung für alle Schülerinnen und Schüler, Erziehungsberechtigte, Kolleginnen und Kollegen

über Bildungsangebote und Schullaufbahnen

zur Förderung besonderer Begabungen und Interessen der Schülerinnen und Schüler

über präventive und fördernde Maßnahmen bei Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten.

Zum Seitenanfang