In der Roboter AG treffen sich Schülerinnen und Schüler, um in Teamarbeit Roboter zu konstruieren und zu programmieren. Zu Beginn wird ein einheitliches Standardmodell gebaut und daran die grundlegende Programmierung der Motoren und Sensoren erlernt. Ist dies erfolgt, werden Projekte ausgewählt, in denen es notwendig ist, die Roboter neu zu gestalten und mit komplexeren Programmen auszustatten. Projekte Die Roboter AG nimmt jährlich an dem ZDI-Roboterwettbewerb teil. In den vergangenen Jahren fand dieser an der Universität Duisburg-Essen statt und bildete den Höhepunkt des Schuljahres der Roboter AG. Die Roboter AG sucht sich aber auch eigene Aufgabenstellungen und wetteifert so untereinander. Beispielsweise mit Robotern, die einen Hindernisparcours absolvieren müssen, oder mit Robotern, die sich einem Sumo-Ringer ähnlich gegenseitig aus einem Ring befördern müssen. Und auch tanzende Roboter werden zu einer anspruchsvollen Herausforderung, die den Erfindergeist fordert. Ausstattung Der Roboter AG stehen 8 Bausätze der Lego Mindstorms-Serie zur Verfügung. Diese enthalten alle notwendigen Bauteile und bieten auch Profis noch viele Möglichkeiten. Programmiert werden diese mit der passenden Software an Notebooks oder im PC-Raum des Grashof Gymnasiums. Im Rahmen des ZDI-Roboterwettbewerbs stehen zudem umfangreiche Lego-Parcoursbausätze bereit, die der Vorbereitung auf den Wettbewerb dienen. Wer kann an der Roboter AG teilnehmen? Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse, die Interesse daran haben, etwas über die Programmierung von Robotern zu lernen und knifflige Aufgaben zu lösen. "Es ist toll, ein Roboter zu sein. Aber wir haben keine Gefühle. Manchmal macht mich das traurig." Bender Rodriguez

Zum Seitenanfang